7 Dinge, die deine About-me-Seite wirklich „nur“ braucht

Kann ich mit dir? Und bist du der / die Richtige für mich? Beantwortet deine About-me-Seite diese Fragen? Auch noch charmant und „On Point“? Klar, kompetent willst du dich auch zeigen. Solltest du auch. Gar nicht so einfach, die Balance zwischen Professionalität du Mensch auf einer Seite – auch noch auf der Seite über dich – unterzubringen. Gehen wir es mal pragmatisch an. In dieser Podcastfolge erfährst du 7 Dinge, die deine Über-mich-Seite braucht. / Folge 48

Texte im Flow

Mit hölzernen Texten verlierst du deine Leser schnell. Aber sind deine Texte im Flow, dann flow-ed es rüber zu deinen Leserinnen. Es macht deine Worte dann magnetisch und zieht sie in den Bann. Und Schwups … bis zu Ende gelesen. Willst du wissen, wie deine Texte magisch werden? Dann verrate ich dir jetzt Copywriting Tipps, mit denen deine Leser gar nicht mehr anders können, als dein Geschreibsel bis zum Schluss zu lesen. Außerdem klingen deine Texte dann natürlicher. / Folge 47

3 Dinge, die du dir für deine Präsentationen von TikTok abgucken kannst

Langweiliges Laberrababer kannste inzwischen echt vergessen. Niemand schaut sich lange Videos an oder hört dir stundenlang zu. Auch wenn dein Thema mega spannend ist. Machs anders. Und dafür ist TikTok ein echtes Vorbild. In dieser Podcastfolge erfährst du 3 Dinge, die du auch für deinen Präsentationen von TikTok, Reels oder Shorts lernen kannst – ohne, dass du tanzen musst. / Folge 46

5 kreative Tipps für deine Über-mich-Texte

Auf Knopfdruck gute Über-mich-Texte schreiben? Funktioniert meistens nicht. Dafür sind die Fenster sauber oder anderes Kram vom Tisch. Vielleicht kennst du das. Oft bleibt das Blatt oder der Desktop leer, wenn wir an unserer Über-mich-Seite sitzen. Was von mir soll ich da drauf packen? Was nicht? Wie soll ich über mich schreiben? In dieser Podcastfolge erfährst du meine 5 Lieblingstipps, die dich garantiert in Schreiblaune bringen und dir eine gute Grundlage für deine Über-mich-Seite (und nicht nur die) geben. / Folge 45

Zeig dich. Persönlich. Nicht dein Essen.

Ja, Essen posten, find ich jetzt auch weniger prickelnd, aber der Versuch dahinter macht Sinn. Zeig dich persönlich. Vielleicht willst du dich lieber hinter deinen Angeboten, deiner Webseite oder deinem Logo verstecken. Das wäre aber blöd, denn dann gehst du in der Masse unter. Persönlichkeit zu zeigen, ist aber einfacher als du jetzt denkst. 3 WIRKUNGsvolle Ideen bekommst du in dieser Podcastfolge, damit „Zeig dich persönlich“ einfacher wird. Und du deinen USP, dein Alleinstellungsmerkmal nicht mehr woanders suchen musst. / Folge 44

Nützlich reicht nicht

Wirksame Texte verkaufen keine Produkte, sondern Emotionen – ein gutes Leben, ein gesundes, ein sorgenfreies oder fröhliches. Oder hast du schon mal einen Stuhl gekauft, weil du darauf sitzen kannst? Einen Stuhl wählst du sicher nach anderen Kriterien. Und dann hast du sicher auch schon mal gekauft, wo du selbst überrascht warst und was dein Leben fröhlicher machte. Nennen wir es mal emotionale Benefits. Doch die finden wir nicht auf jeder Verkaufsseite. In dieser Podcastfolge erfährst du, wie du diese Benefits findest und neben den Features und Ergebnissen deiner Angebote in deine Salespage rein textet, damit Menschen bei dir klicken und kaufen. / Folge 43

Der beste Vortrag beginnt mit einer Geschichte

Bei Vorträgen gibt’s anfangs oft viel Blabla. Zu viel für manches Publikum. Denn da ist die Aufmerksamkeit hoch, Menschen sind neugierig … Und das kannst du dir echt zunutze machen. Mit Storytelling. Du kannst deinen Vortrag auch mit Geschichten beginnen. „Es war einmal …“ ist der Klassiker, aber es geht noch einfacher und schneller. 3 richtig fesselnde Einstiegsszenarien für deine nächsten Präsentationen stelle ich dir in dieser Podcastfolge vor. Es ist magisch, wenn Vorträge mit Geschichten beginnen. Neugier, Emotionen, Drama … Lass dein Publikum anfangs richtig was erleben! / Folge 41

Elevator Pitch präsentieren. Endlich mal anders.

Schaffst du es, etwas über dich, deine Angebote und dein Business auf den Punkt zu bringen? In wenigen Sekunden? Und auch noch spannend präsentiert? Wenn du jetzt Schnappatmung hattest, dann ist diese Podcastfolge genau für dich. Ja, du ahnst es … Es geht um deinen Elevator Pitch. Dass du überhaupt einen brauchst, ist ja klar. Mehrere sogar für verschiedene Medien, Situationen oder Kontexte. Mach doch mal Storytelling! Es muss nicht immer Standard sein. Deinen Elevator Pitch kannst du auch im Storytelling-Style präsentieren. Und jetzt erfährst du genau, wie das geht und kannst es für dich und dein Business „nachbauen“. / Folge 40

Sprichst du alle 5 Sinne an?

Worte nehmen wir wahr – auf verschiedenen Sinnes-Kanälen. Worte können berühren, laut sein, einen Einblick geben, ein Geschmäckle haben oder zum Himmel stinken. Meistens nutzen wir Worte aus unserem bevorzugten Sinneskanal. Doch Menschen sind verschieden. Wir sollten in unseren Texten, Vorträgen oder Videos ausgewogen alle 5 Sinne ansprechen. So erreichen wir mehr Menschen auf unterschiedlichen Sinneskanälen. Wie kannst du jetzt die 5 Sinne ansprechen, wenn du Texte für deine Webseite formulierst oder ein Video erstellst? Und woher weißt du, welche Worte welchen Kanal treffen? Dazu bekommst du in dieser Folge Tipps und konkrete Beispiele. / Folge 39

Authentisch sein ist keine Kunst

Authentisch sein, das wollen wir alle. Wenn uns dann noch jemand sagt, dass wir authentisch wirken … Jackpot. Doch heißt Authentizität auch, dass wir uns immer so geben, wie uns gerade der Sinn steht? Besonders im Business kommt für mich noch eine entscheidende Komponente dazu: die Rollenklarheit. In dieser Podcastfolge schwärme ich dir einen von Rollenklarheit und dem Authenti … Dingens vor (ich kann das Wort einfach nicht gut aussprechen), damit du den Jackpot knackst, weil du für dich und für deine Kund:innen glaubhaft und vertrauenswürdig auftrittst. / Folge 38

Online Moderieren: So kommt jeder auch zu Wort

Wer spricht wann und überhaupt? Oft ist das in Online-Meetings nicht jedem klar. Und dann quatschen immer dieselben und die Stillen ziehen sich zurück. In digitalen Meetings gibt’s manchmal Chaos oder Menschen klicken weg. Online Moderieren heißt die kleine Regelkunde auszupacken. Und klar, die muss dir vorher erst mal klar sein. Wie kannst du die Redezeiten verteilen? Wie können sich Menschen zu Wort melden? Und was ist, wenn du eine Diskussion anstoßen willst? Tipps bekommst du in dieser Podcastfolge und ich verrate dir auch was ein leidenschaftsloses „Weiter“ ist. / Folge 37

Vergiss niemals den Call-to-Action

Kann ich dich auch buchen? Klar, logisch. Nö, nicht immer logisch, wenn der Call-to-Action am Ende deines Blogartikels, deines Videos oder deines Vortrages fehlt. Deine Leser und Hörerinnen wollen explizit nochmal wissen, wie es weitergeht. Jeder digitale und analoge Inhalt braucht eine eindeutige und lust-machende Handlungsaufforderung. Kurz sollte das Ganze natürlich auch noch sein. Dieser kleine Teil ist immer auch ein wichtiges Conversion-Element. In dieser Folge erfährst du, worauf es beim Call-to-Action ankommt und ich ihn lieber Call-to-Value nenne. / Folge 36