0221-96716560 bg@starkmitworten.de

Ethos. Pathos. Logos.

Menschen verstecken sich gern hinter ihrem Fachwissen. Doch nur Zahlen und Fakten überzeugen nicht. Damit allein werden deine Projekte nicht bejubelt. Pathos und Ethos brauchst du neben Logos als Redner und Rednerin eben auch. Ethos, Pathos, Logos – die 3 Säulen der klassischen Rhetorik nach Aristoteles sind heute immer noch bedeutend. Was das genau sich dahinter verbirgt und wieso gute Redner Ethos, Pathos, Logos nutzen, erfährst du jetzt. Außerdem bekommst du Tipps, wie du die 3 Säulen in deine Vorträge, Präsentationen und auch Texte bringst und so überzeugender bist.

Nutze deine Bühne!

Egal ob du in einem Meetingraum präsentierst oder auf einer Konferenz einen Vortrag hältst: Du hast eine Bühne. Manchmal ist sie mini und manchmal sogar riesig. So oder so ist das der Raum, der nur dir gehört. Und dieser Raum wirkt mit dir, denn die Bühne umrahmt deine Präsentation. Lass sie also nicht längs liegen, sondern nutze sie für dich und setze dich und dein Thema damit professionell in Szene. Du kannst dich auf deiner Präsentationsfläche bewegen (oh ja, man muss nicht an einer Stelle stehen) oder verschiedene Stellen deines Vortrages von verschiedenen Positionen aus senden. Erfahre jetzt, was du genau mit dem Präsentierteller anstellen kannst, damit du und dein Vortrag optimal zur Wirkung kommen.

Wie du innere Stärke für einen starken Auftritt gewinnst

Eine schicke Präsi und „wie argumentiere ich richtig“, also Rhetorik allein hilft dir nicht allein, um Andere von deinen Ideen zu überzeugen – stark mit Worten zu sein. Also vor allem auch stark. In meiner Arbeit merke ich das auch immer wieder. In erster Linie kommen Menschen, die rhetorisches Handwerkszeug wollen, doch das will ja auch auf den Präsentierteller gebracht werden. Und daran hakt es dann meistens. Es braucht nämlich mehr… Persönlichkeit, Liebe zu Menschen und vor allem innere Stärke – eine starke innere Bühne. Und darum geht es jetzt hier, damit du weißt, wie du deine innere Bühne stärkst, um stark aufzutreten.

RICHTIG GUT PRÄSENTIEREN / Das INTENSIV Präsentationstraining

Im digitalen Zeitalter stehen gute Präsentationsfähigkeiten ganz oben, um sich beruflich zu etablieren und weiter zu kommen. Wer nicht gut reden kann, bleibt zurück. Jedoch ist Präsentieren eine Fähigkeit, die du trainieren kannst. Mit dem Präsentationstraining kommst du einen riesigen Schritt weiter. / Das STARK mit WORTEN Präsentationstraining in Köln

Rhetorik – Hacks

Brauchst du nur kleine Impulse, weil du beim Lernen Zeit sparen willst? Willst du dir deine Inhalte aussuchen, weil du keinen großen Rhetorik-Kurs besuchen willst? Möchtest du unabhängig lernen, weil das besser zu dir passt? Willkommen bei den RHETORIK – Hacks by STARK mit WORTEN / Kleine Kurse – Großer Input

Wie keiner merkt, dass du gerade keine Ahnung hast

Es passiert ja nicht nur in Talk-Shows, dass Fragen nicht konkret beantwortet werden. Manchmal fehlt uns einfach die Antwort auf die bohrende Frage unseres Gesprächspartners oder in einem Meeting. Und blöd dastehen wollen wir alle nicht. Gucken wir uns doch mal ab, wie die „schlauen“ Talk-Gäste das machen, wenn sie keine Ahnung haben. In dieser Podcastfolge bekommst du 3 Techniken, die dir helfen eine Antwort zu finden, auch wenn du gerade auf dem Schlauch stehst. Du erfährst auch, warum du deine Körpersprache einsetzen solltest, um schlau zu wirken. / Folge 4

13 Ideen für einen starken Anfang einer Präsentation

Wenn die Zuhörer am Anfang einer Präsentation denken ‚Schon wieder so eine langweilige Präsentation‘, dann hat sie vielleicht so angefangen: „Herzlich Willkommen, wie schön, dass sie so zahlreich erschienen sind. usw.“ Damit gewinnst du keinen Blumentopf! Was Bestseller mit dem ersten Satz schaffen, kannst auch du. Ziehe mit einem starken Beginn deiner Präsentation dein Publikum direkt in dein Thema. In dieser Podcastfolge bekommst du 13 Ideen für starke Einstiege. Achtung! Dein Publikum wird begeistert sein, wenn es mal etwas Anderes hört außer… Du weißt schon. / Folge 3

Starke Worte brauchen mehr Stärke als Worte

All das ganze rhetorische Handwerkszeug will ja auch souverän auf den Präsentierteller gebracht werden. Doch daran hakt es oft. Es braucht nämlich mehr als nur Rhetorik. …vor allem eine starke innere Bühne. Nach dieser Folge weißt du, wieso innere Stärke fürs Reden und Präsentieren so immens wichtig ist und wie du deine innere Bühne stärken kannst. / Folge 2

Wie viel Text darf auf eine Präsentationsfolie?

Vielleicht erinnerst du dich auch an Meetings mit PowerPoint-Präsentationen, bei denen die Folien nur so überquollen – vor Text. PowerPoint ist ja auch echt verlockend. Laptop auf und … Text rein. Böse Falle. Betreute Lesegruppe. Denn wenn auf deinen Folien schon alles draufsteht, brauchst du sie eigentlich nicht mehr zu präsentieren. Schicke eine Mail. So mutierst du wenigstens nicht zum Vorleser. Scherz beiseite. Wie du das mit dem Text auf einer Präsentationsfolie machen kannst, damit danach alle zufrieden sind, erfährst du hier.

Klar argumentieren und nicht vom Hölzchen aufs Stöckchen kommen

Kennst du die stundenlangen Diskussionen in Meetings, bei denen am Ende keiner weiß, wie es dazu gekommen ist. Oft liegt es daran, dass Argumente nicht klar kommuniziert werden. Um klar zu argumentieren, brauchst du ein Gerüst – eine innere Redestruktur. Eine davon, die dich klar, souverän und überzeugend auf den Punkt bringt, stelle ich dir hier vor, damit du keine Ausflüge mehr übers Hölzchen und Stöckchen machen musst.