Mach bloß nicht diese 9 Fehler auf deiner Über-mich-Seite

Was finde ich, wenn ich auf deine Über-mich-Seite klicke? Eine Bewerbungsmappe oder echte Worte über dich? Einen reinen Ego-Text oder finde ich auch was über deine Kunden? Worthülsen oder wahre Storys dahinter, die mich bewegen? Ja, die Über-mich-Seite ist so eine Sache für sich. Und sie ist deine Sache. Sie zeigt dich – hoffentlich. Nicht als Pressemitteilung, ohne Gesicht oder als Textwüste. …um hier schon mal einige Fails von Über-mich-Texten ins Spiel zu bringen, die dir Leserinnen vergraulen … Alle Neune findest du in diesem Beitrag und du erfährst auch, warum du diese Fehler vermeiden solltest, wenn du deinen Über-mich-Text schreibst.

Status: Schlau wirken – ohne Gehabe

Es ist nicht, das dicke Bankkonto, der Porsche oder die Zahl der Follower, die bestimmen, wer wie wirkt und was erreicht. Es ist dein persönlicher Status. Es ist das, was du denkst und was du ausstrahlst. Das entscheidet, ob du bei deinen Fans Gehör findest oder vertrauensvolle Beziehungen zu deinen Kundinnen aufbaust. Wie kannst du das Spiel mit dem Status nutzen, um mal souveräner zu wirken und an Ausstrahlung zu gewinnen – gleichzeitig jedoch auch mit deinen Kundinnen Augenhöhe herzustellen und Wertschätzung zu zeigen?

Smalltalk Tipps mit denen Netzwerken Spaß macht

„Na, hallo … [Grinsen. Schweigen.]“. Unangenehm. Wo ist das Loch im Boden? Oder wo ist DAS Thema, mit dem ich das Eis breche? Smalltalk wird geliebt und gehasst. Wieso eigentlich? Jetzt bekommst du 3 Tipps, die einen guten und entspannten Small Talk erst möglich machen und mit denen dir dann garantiert passende Worte und Themen einfallen. Und wer weiß… Vielleicht entsteht so die nächste Kooperation oder der nächste Kunde sagt später gleich „Ja“.

5 Wege wie du als Selbstständige*r Selbstzweifel überwinden kannst

Egal wo du gerade mit deiner Selbstständigkeit stehst… Ständige Selbstzweifel kannst du dir einfach nicht leisten. Du hast schon genug Druck, denn dein Business soll laufen, du willst sicher wachsen und deine Kunden sollen happy. Das ist schon kein Kindergeburtstag, doch wenn du dann noch ständig an dir, deinen Ideen, deinem Wissen zweifelst… Vielleicht kommst du dann gar nicht ins Tun oder hast schlaflose Nächte. Das muss zum Glück nicht sein, denn du kannst deine Selbstzweifel überwinden. Dazu gibt es nicht nur einen goldenen Weg, sondern viele und die zeige ich dir jetzt.

3 Tipps, damit die Meinung anderer nicht an deinem Selbstwert knabbert

Noch bevor wir manchmal einen Vortrag halten oder ein Video bei YouTube hochladen da kommen sie … die Gedanken, was Andere wohl dazu sagen … und was, wenn die das blöd finden. Kennst du das? Das Blöde ist: Es gibt immer jemanden, der es blöd findet. Das hat oft nichts mit dir zu tun und schon gar nicht mit deiner Persönlichkeit. Die Meinung anderer darf niemals (!) an deinem Selbstwert knabbern. Die Meinung anderer soll dir nur helfen, zu reflektieren und in deinen Vorträgen oder Videos besser zu werden. Damit sie jedoch nicht an deinem Selbstwert nagt und dich nicht schon im Vorfeld blockiert, bekommst du hier 3 Tipps für innere Stärke. / Folge 26

Selbstmarketing für Selbständige: Sei bloß keine Bückware

Glaubst du, dass allein deine Arbeit mit deinen Kunden zählt, um dein Business stabil und erfolgreich am Laufen zu halten? Schön wärs! Dann könnten wir uns das Social-Media-Getrommel sparen und alle machen ihren Job. Hinkt. Merkste selber. Denn über dein Business musst du unbedingt sprechen. Sonst weiß niemand, dass man bei dir etwas einkaufen oder dich buchen kann. Bückware eben. Lasst uns mal über Selbstmarketing sprechen und welche Rädchen dir dabei helfen, auch wenn du keine Rampensau bist.

Wieso gute Präsentationsfähigkeiten Gold wert sind

Gute Präsentationsfähigkeiten sind nicht nur ein nice to have. Wir merken das spätestens, wenn ein Vortrag nach dem anderen nicht zündet. Wenn sich die ganze Arbeit nicht lohnt, weil keine neue Interessenten oder Kundinnen kommen. Das ist bei Vorträgen oder auch bei Videos so. Da stecken wir Zeit, Power und Wissen rein… Am Ende entstehen Kosten. Die sind nicht ohne, wie du in dieser Podcastfolge erfährst. Außerdem nagen sie an unserem Selbstvertrauen und dann kosten die nächsten Vorträge oder Videos doppelt. Es lohnt sich also in vieler Hinsicht in seine Präsentationsfähigkeiten zu investieren. / Folge 23

Wieso du unbedingt gut präsentieren musst

Hast du eine Idee, was eine Präsentation, die am Ende nichts gebracht hat, kostet? Von den Nerven ganz zu schweigen? Wir machen jetzt mal die Rechnung auf. Und nicht nur in Zahlen, sondern auch was das Gefühl und die beruflichen Chancen angeht. Vielleicht wirst du nach diesem Beitrag deinen Präsentationen mehr Aufmerksamkeit schenken. Gut Präsentieren lohnt sich auch – nicht nur finanziell. Wieso erfährst du in diesem Beitrag.

Ich bin eine Mogelpackung

Viele kennen dieses komische Gefühl. Das Gefühl, dass sie gleich auffliegen. Das Gefühl, als Mogelpackung enttarnt zu werden. Das Gefühl, ein Hochstapler zu sein. Komische Gedanken kreisen einem manchmal durch den Kopf. Es trifft vor allem die, die sehr reflektiert sind. Und die, die es eigentlich draufhaben. Eigentlich! Denn das Gefühl ist wie eine Bremse. Es macht Angst. Angst all dem, was wir selbst und Andere von uns erwarten, nicht gerecht zu werden. Die Psychologen nennen es Hochstapler-Syndrom. Es scheint also etwas Bekanntes zu sein. Doch warum reden wir nicht darüber? Warum schleppen wir es selbst mit uns rum? Und wie kommt man da raus und gewinnt Selbstvertrauen? In dieser Podcastfolge zeige ich dir 5 Wege, damit du dich nicht als Mogelpackung fühlst und mit Selbstvertrauen an deine nächsten Vorträge (und auch andere Projekte) gehst. / Folge 18

Nutze deine Bühne!

Egal ob du in einem Meetingraum präsentierst oder auf einer Konferenz einen Vortrag hältst: Du hast eine Bühne. Manchmal ist sie mini und manchmal sogar riesig. So oder so ist das der Raum, der nur dir gehört. Und dieser Raum wirkt mit dir, denn die Bühne umrahmt deine Präsentation. Lass sie also nicht längs liegen, sondern nutze sie für dich und setze dich und dein Thema damit professionell in Szene. Du kannst dich auf deiner Präsentationsfläche bewegen (oh ja, man muss nicht an einer Stelle stehen) oder verschiedene Stellen deines Vortrages von verschiedenen Positionen aus senden. Erfahre jetzt, was du genau mit dem Präsentierteller anstellen kannst, damit du und dein Vortrag optimal zur Wirkung kommen.