Vergiss niemals den Call-to-Action

 

Sag Menschen was es bei dir noch gibt

 

Kann ich dich auch buchen? Klar, logisch. Nö, nicht immer logisch, wenn der Call-to-Action am Ende deines Blogartikels, deines Videos oder deines Vortrages fehlt. Für dich ist das sicher klar, doch deine Leser und Hörerinnen wollen explizit wissen, wie es weitergeht.

Jeder digitale und analoge Inhalt braucht am Ende eine eindeutige und lust-machende Handlungsaufforderung. Kurz sollte das Ganze natürlich auch noch sein. Dieser kleine Teil ist immer auch ein wichtiges Conversion-Element.

In dieser Folge erfährst du, worauf es beim Call-to-Action ankommt und ich ihn lieber Call-to-Value nenne.

 

  • Wieso jeder Blog, jedes Video, dein Elevator Pitch, ein Vortrag, … einen Call-to-Action braucht, obwohl es für alle eigentlich offensichtlich ist, dass du ein Business mit Angeboten hast.
  • Schön, wenn du mehr Platz als nur 60 Zeichen hast
  • Eindeutig und klar: Ist klar, was zu tun ist?
  • Gib ein Versprechen – aktiv und direkt formiert
  • Macht der CTA Lust?
  • Call-to-Value: Was bekommt jemand?
  • Vergiss ihn NIE!
  • Einer reicht

 

 

 

Gerne weitersagen und teilen!