0221-96716560 bg@starkmitworten.de

Vielseitig interessierte und begabte Menschen haben meist keinen geradlinigen Lebenslauf. Viele wechseln oft den Job. Die 1001 Interessen, Tätigkeiten und Ausbildungen von Scannerpersönlichkeiten müssen im Vorstellungsgespräch aber selbstbewusst und auf den Punkt kommuniziert werden. Doch viele fragen sich immer wieder, was sie erzählen sollen – und was nicht. Diese Folge gibt vielseitigen Menschen Tipps, wie sie klar und entsprechend der Jobanforderungen über sich reden, ohne sich zu verstecken – aber auch, ohne den neuen Chef gleich mit ihren Begabungen zu überrollen.

 

Manche sind halt so (vielseitig)

„Kannst du dich nicht mal festlegen!“ Nein, Scanner können das nicht. „Willst du schon wieder was anderes machen?“ Ja, Scanner sind halt so. Wir [und ich spreche hier auch über mich] brauchen die Abwechslung. Wir sind neugierig, interessiert und suchen die Herausforderung. Das macht uns glücklich. Tausend Ideen sind cool. Sie werden nur nicht alle umgesetzt. So what…

Doch das ist es, dass vielseitigen Menschen als Makel anheftet. Unsere Mitmenschen empfinden uns oft als anstrengend. Anstrengend ist es auch für Scanner. Die „bunten Vögel“ wirken oft befremdlich. Es verunsichert aber auch die Scanner.

 

Vielseitige und Vorstellungsgespräche: Wo fange ich da an von mir zu erzählen?

Vielseitige sind oft selbständig. Bei den vielen Ideen gibt es immer etwas zu tun. Viele arbeiten aber auch ganz normal im Angestelltenverhältnis. Auch da gibt es viel zu tun. Zum Glück wandelt sich die (Arbeits)Welt. Einmal einen Beruf lernen und diesen bis zur Rente machen… das war einmal. Auch der Ruf nach einem geradlinigen Lebenslauf oder roten Faden verstummt. Das ist die Chance für Scannerpersönlichkeiten! Denn die Stärken der Arbeitswelt von Morgen bringen sie mit. Flexibilität, Lernbereitschaft, Leidenschaft, vernetztes Denken oder Anpassungsfähigkeit… um hier nur einige aufzuzählen.

So weit so gut. Aber schreibe mal einen Lebenslauf. Würde ich z. B. alles aufführen, was da normalerweise rein gehört, dann bräuchte ich vier Seiten. Mit ein bisschen Formatierungsgeschick, Weglassen und Zusammenfassungen der ganzen Studentenjobs oder „kleineren Tätigkeiten“ passt es auf das normale zwei Seiten Maß.

Aber dann kommt ja noch das Vorstellungsgespräch und der klassische Einstieg: Erzählen Sie doch etwas über sich! Oder: Was reizt Sie an der Stelle! Da stehen einem Scanner die Haare zu Berge. Wo fängst du da an? Der Personaler hat wenig Zeit. Du musst also in kurzer Zeit auf den Punkt kommen. Alles erzählen kannst du nicht. Doch was lässt du weg? Wie stellst du das, auf das es ankommt knackig heraus?

In dieser Podcast-Folge bekommst du Tipps, wie du dich auf diese Frage vorbereitest, selbstbewusst deine Vielseitigkeit kommunizierst und andere so richtig Lust auf dich bekommen. (Übrigens: Auch als Nicht-Scanner bekommst du in dieser Folge eine Menge Tipps fürs Vorstellungsgespräch, denn alles kannst du auch für dich einsetzen.)

 

Vielseitigkeit selbstbewusst im Vorstellungsgespräch kommunizieren

 

Wie du deine Vielseitigkeit im Vorstellungsgespräch kommunizieren kannst / 6

 

Höre dir hier die Podcast-Folge an!

 

Shownotes:

  • Was sind Vielseitige/ Vielbegabte/ Scanner-Persönlichkeiten?
  • Welche Herausforderungen haben sie?
  • Die Arbeitswelt heute und morgen
  • Mutmacher und Selbstbewusstseins-Booster für Scanner selbstbewusst aufzutreten
  • Vorbereitung: Eigenschaften, Erwartungen, Matching, Zahlen-Daten-Fakten, Persönliches und Sonstiges

 

Download Bianca Grünert

Das Arbeitsblatt zur Vorbereitung auf dein Vorstellungsgespräch bekommst du mit einem Klick auf den Button!

 

 

Dieser Podcast ist ein Beitrag zur Ideenhelden-Blogparade #lebensdurstigeideenhelden von Diana Grabowski (www.ideenhelden.com) und Yasemin Akdemir (www.lebensdurstig.de), die sich einen Monat lang den Themen Vielbegabung, Vielseitigkeit und Scannerpersönlichkeit widmet. 

Bianca Grünert

Bianca Grünert

Hallo, ich bin Bianca Grünert und ich mache Menschen fürs Präsentieren und die Momente auf dem Präsentierteller fit, damit sie sicher und überzeugend auftreten.
Bianca Grünert