Hi, ich bin Bianca Grünert und ich zeige Selbständigen einfache Wege, damit sie sich und ihre Angebote verständlich und überzeugend präsentieren. 

Zusammen (er)schaffen wir starke Worte, Auftritte und Wirkung für Texte, Videos oder Vorträge. Für eine erfolgreiche Selbständigkeit

Bianca Grünert / Stark mit Worten / Präsentieren und mehr...

Steckbrief

Pragmatisch – Fröhlich – Positiv

Redet gern. Spielt mit Worten. Schreibt mehr als nur 3-Wort-Sätze.

Aprilscherz (von Geburt an). JA-ICH-WILL-Sagerin. Fettnäpfchentreterin.

 

Braucht… Selbstbestimmung, Vertrauen, Respekt

 

Brennt für… Macher*innen und Mutige, Starke Worte überzeugend präsentiert, Online-Gedöns und die digitale Welt

 

Kann nie ohne… Stories, Stories, Stories, Sonne und/oder Lachen, Handy

 

Meine Social-Media-Welt

Als Jugendliche hatte ich nie den Traum einmal selbständig zu sein. Als Erwachsene bin ich in meinen Jobs jedoch nie vollends glücklich gewesen. Die Arbeit war klasse, doch es gab immer etwas… Mit Mitte 30 konnte ich das ganztags nicht mehr ertragen, reduzierte Stück für Stück meine Stunden und…

Ich bin dann mal selbständig.

Mit jugendlichem Leichtsinn im Körper einer Erwachsenen sah ich meiner 2. Karriere als Selbständige rosig entgegen. Schnell hatte ich eine Webseite, ein Logo, Flyer und so… Alles schön im meinem Fach-Speech. Ich habe auch alle Coaching-Methoden schön ausführlich erklärt.

Doch…

Das interessierte keinen Menschen. Oder sie verstanden es nicht. Es war echt mühselig in Netzwerken zu erklären, was ich mache oder Postings zu schreiben, die niemand beachtete. Es machte auch keinen Spaß. …und dauernd sollte ich über mich reden und schreiben. Och nö.

Dabei hatte ich so Bock auf Workshops und Beratungen – auf mein Ding.

Ich wusste, dass ich darin gut bin und eine Menge „Handwerkszeug“ im Gepäck habe. Doch wie kriege ich das verständlich und „in knackig“ an den Mann und die Frau da draußen??? Wie wirke ich kompetent und sympathisch??? …und hoffentlich geht das überhaupt alles gut!!!

Da ich wenig Aufträge, aber dafür Zeit hatte, wurschtelte ich mich nochmal Stück für Stück durch meine Webseitentexte und Marketingmaterialien. Ich wühlte mich durch meine Psychologie-Unterlagen aus meinem Studium und der Ausbildung, legte meine Worte auf die Goldwaage und… Achtung jetzt wird’s wichtig: Ich fragte Andere und holte mir Feedback.

Ich überarbeite alles und machte ein Finetuning meiner gesamten Außenkommunikation. Und siehe da, es wurde einfacher und machte mehr Spaß. Plötzlich verstanden die Menschen nämlich, was ich überhaupt anbiete und mache. …und dann buchten sie mich auch.

Hurra! Ich hab‘s geschafft. Nope!

Eine Netzwerkveranstaltung, ein Pitch, ein Vortrag, ein Social-Media-Post, … reicht eben nicht. Immer wieder Reden. Immer wieder Schreiben. Immer wieder vorstellen. Okay, ich mag’s immer noch nicht sooo, doch fällt es mir inzwischen leicht, weil…

Und jetzt wird’s nochmal wichtig: …sich alles gut vorbereiten lässt, es von Mal zu Mal einfacher wird und es dann sogar Spaß macht, über seine Angebote zu reden. Es spart auch Zeit, um Texte zu schreiben und die Leidenschaft für die wirkliche Arbeit bleibt.

Inzwischen weiß ich, mit welchen Worten man Menschen erreichen kann und dass man keine geschwurbelte Sprache braucht, um sich und sein Business verständlich und überzeugend zu präsentieren. Ganz im Gegenteil.

Es braucht starke Worte und starke Menschen, die begeistert von ihrem Job erzählen. Stark mit Worten eben.

Wie schade finde ich es deshalb, wenn Menschen coole Dienstleistungen haben und so mutig sind, sich damit selbständig zu machen. Wie schade, wenn sie es dann nicht verständlich und überzeugend rüber bringen können, was ihre Produkte alles bringen. Sie dann auch niemand versteht und sie deshalb keine Interessenten*innen gewinnen, die irgendwann ihre Kunden*innen werden und ihren Kühlschrank füllen. …und dann womöglich aufgeben.

Bitte nicht, denn die Welt braucht diese Menschen – Menschen wie dich!

Mir geht das Herz auf, wenn ich Menschen wie dich erlebe, die sich mit ihrem Ding selbstständig machen oder bereits sind. Wie schön, wenn du den Job machst, der zu dir passt. Du machst ihn sicher gut. Weiter so!

…und bei dem Rest unterstütze ich dich, damit es für dich leichter wird und dir die Begeisterung bleibt, über dich und deine Themen zu reden und zu schreiben. Zusammen packen wir das, was du sagen willst in starke Worte, damit dein Business erfolgreich wird und bleibt, weil du verständlich und überzeugend auftrittst – eben STARK mit WORTEN bist.

Was Andere über mich sagen…

Stark mit Worten: Bianca gibt Tipps und Workshops dazu, wie man sich in der Öffentlichkeit am besten präsentiert, wie man auf den Punkt kommt, wie man sich dem Angstgegner stellt und wie man souverän frei sprechen lernen kann. Bianca ist eine tolle Frau voller starker und positiver Energie, die bei mir mit ihrem Vortrag voll ins Schwarze getroffen hat. Und zu uns allen auch ein bisschen Mut transportiert hat, dass es nicht so schwer ist der Angst, die uns oft im Weg steht, „Verzieh dich“ zu sagen.

Monika Thiede / Online-Marketing- und Social-Media-Managerin / über meinen Vortrag auf der BLOGST 2018

Ich muss Bianca ein großes Kompliment aussprechen. Wir sind meinen kompletten Vortrag durchgegangen und haben geschaut, wie wir den „rund“ machen können. Biancas Tipps waren wirklich „Gold wert“. Wenn ihr euch auf eine Rede vorbereiten wollt, dann kann ich euch Bianca wirklich ans Herz legen.

Madeleine Kühne / Leadership Speakerin / Vortrag „Raus aus der Schublade!“

Bianca hat die Macht, dass ihr immer an den Lippen hänge. Sie schafft schöne Sprachbilder, trägt ihre Themen souverän und unterhaltsam vor. Außerdem lernt man immer was dazu.

Maja Schuttenberg / SchlagAder Kommunikation

Ich, so wie das Leben…

Bianca Grünert / Stark mit Worten / Präsentieren und mehr...

#ErstesMal #Bühne

Als ich das erste Mal auf der Bühne stand, fand ich das schrecklich. Es war bei einem Rezitationswettbewerb in der 8. Klasse. Das Mikro war zu hoch, so dass ich auf Zehenspitzen versuchte, dort ranzukommen. Alle schauten mich an. Alle waren still. Alles war furchtbar. Ich kann mich noch genau an dieses schreckliche Gefühl auf dieser Bühne erinnern. Bei Referaten im Studium habe ich mich dann immer erfolgreich gedrückt. Doch…

Irgendwann stand ich wieder vorne – anfangs „aus Versehen“. Viele Meetings in meinen Jobs waren mir zu viel „Laberei“, so dass ich die Moderation einfach übernommen habe, damit am Ende was raus kommt. Huch… da stand ich dann wieder vorne …später dann eher mit dem Gefühl, dass ich so etwas bewegen kann. Aufregend ist es trotzdem.

Mein wichtigstes Bühnen-Learning: Auch wenn ich vorne im Mittelpunkt stehe, bin ich nicht der Nabel der Welt. Es sind immer die Anderen – mein Publikum, meine Kundeninnen oder Teilnehmer. Dass sie eine gute Zeit haben und ordentlich was mitnehmen, ist mein Job. Nicht mehr; aber auch nicht weniger.

#Power #Machen

Ich bin eine Streberin. Echt. Schule, Ausbildungen und Studium habe ich mit Eins abgeschlossen. Wirklich. Okay, ich habe mich angestrengt, doch irgendwie ist mir auch viel einfach so zugefallen. In meinem Leben gab immer Mentoren*innen – Menschen, die Potential in mir gesehen haben und das aus mir heraus kitzelten. Ich wär sonst nicht da, wo ich jetzt bin.

Aus mir hole ich viel raus; aus anderen auch. Ich könnte dir einen Vortrag erstellen, deine PowerPoint aufhübschen oder dir die Texte für deine Webseite schreiben. Doch viel besser finde ich, wenn du das selbst kannst. Ich weiß, dass du das kannst. Ich mache mich gern überflüssig, indem ich dir einfache Wege zeige, wie etwas geht und dich das selbst ausprobieren lässt. Ich schwitze bei all der Umsetzerei gern mit dir mit und freue mich genauso über deine Erfolge, wie du dich selbst (wenn nicht noch mehr). Mein Lieblingssätze: Hast du gut gemacht. Go for it. Klasse. 

Bianca Grünert / Stark mit Worten / Präsentieren und mehr...
Bianca Grünert / Stark mit Worten / Präsentieren und mehr...

#Ossi #Freiheit

Bis zu meinem 17. Lebensjahr konnte ich mir nicht vorstellen, täglich Haribos zu essen. Wenn es bei uns mal eine Tüte gab, dann wurde daraus was ganz Besonderes und sie hielt wochenlang. Wenn es mal was Besonderes im Konsum gab, wurde das sehr geschätzt. Der Rest wurde selber gemacht. Irgendwie gab es immer Lösungen, Mittel oder Material – pragmatisch. Ein Mindset, dass mir auch heute noch hilft.

Als Kind habe ich mich in meinem sozialistischen Vaterland gut aufgehoben und ausgebildet gefühlt. Rückblickend bin ich trotzdem sehr froh, dass 1989 diese blöde Mauer gefallen ist. In dieser Nacht war ich sogar in Berlin, tanzte auf der Mauer und umarmte hunderte Menschen. Wenn ich Bilder aus dieser Nacht sehe, habe ich einfach nur Gänsehaut und bin sprachlos. Verrückt wurde es die Monate danach. Mit 17 war ich plötzlich Bundesbürgerin und frei. Dabei wusste ich gar nicht, wie dieses Land, diese Gesellschaft und Demokratie funktionierten. …und was Freiheit ist. So schwer war’s nicht.

Mit 18 bin ich dann allein „rüber gemacht“ in den Westen …und geblieben; wegen der Liebe, dem Job und den fröhlichen Rheinländern. Wie schön, dass (nicht nur) mein Leben so eine schöne Wende genommen hat.

Mit Worten stärken

Ich war 16, als ich Fräulein Müller kennen lernte. Fräulein Müller war Schneiderin und bereits über 60 Jahre. Sie war eine unscheinbare, streng, aber auch stolz wirkende, alte Dame. Ich war ihr Schneider-Lehrling oder wie sie es sagte: ihre Schülerin. Ganz ernst kündigte sie mir an: „Bei mir lernst du Nähen UND du lernst was fürs Leben.“ Als 16-jährige Göre fand ich das ganz schön absurd. ‚Was will mir eine olle Oma schon fürs Leben zeigen.‘

Heute bin ich ihr sehr dankbar für diese wahrlich lehr-reiche Zeit. Fräulein Müller brachte mir bei, wie ich Maß nehme, Paspeltaschen nähe oder Reißverschlüsse einsetze – das Schneiderhandwerk eben. Sie zeigte mir aber noch mehr – fürs Leben.

In meinem ersten Lehrjahr beobachtete ich Folgendes: Viele Kundinnen kamen eher gestresst und schleppend. Doch wenn sie nach der Anprobe wieder gingen, dann schritten sie mit erhobenem Haupt, lächelnd und beschwingt aus dem Schneidergeschäft. Das war wie Magie. Fräulein Müller machte immer irgendetwas im Anprobezimmer mit denen. Erst im zweiten Lehrjahr wies sie mich in ihre magische Kunst ein: „Sag den Damen, dass sie etwas Besonderes sind – das sie so wie sie sind, sehr schön sind. Sie sollen sich gut fühlen. Was nützt es denn, wenn sie zwar mit einem wunderschönen neuen Kleid, aber traurig und niedergeschlagen wie eine Dienstmagd hier raus stampfen.“ Starke Worte.

Andere mit Worten stärken… So lernte ich damals ganz nebenbei schon viel über die Wirkung von Sprache. Was fürs Leben halt. Leider wusste ich das damals noch gar nicht richtig zu schätzen.

Heute mache „was mit Rhetorik“. Das mit den starken und stärkenden Worten ist immer noch mein „Handwerkszeug“. Ich denke oft an Fräulein Müller…

…und jetzt noch was für die Zahlen-Daten-Fakten Freunde und Freundinnen

Rüstzeug: Woher mein Wissen kommt.

  • Psychologische und pädagogische Ausbildung/ Studium: Dipl. Sozialpädagogin (Sozialmanagement), Ergotherapeutin
  • Hochwertige Weiterbildungen: Mental-Training, NLP, wingwave®, Mimikresonanz®, Psychologische Beratung, Rhetorik und Kommunikation, Körpersprache, Public Speaking, Hochzeitsrednerin/ Rednerin für Freie Trauungen u.v.m.
  • Bühne: viele Improvisationstheater- und Schauspieltrainings
  • Business-Fortbildungen: Führung, Moderation, Qualitätsmanagement, Organisationsentwicklung
  • „Handwerkszeug“: Ausbildung als Schneiderin
  • …ich lerne nie aus

Auf diese praktischen Erfahrungen kannst du bauen.

  • über 20 Jahre angestellt in unterschiedlichen Branchen und Hierarchieebenen als Referentin, Beraterin, Therapeutin, Projektleiterin und in der Organisationsentwicklung/ im Qualitätsmanagement
  • seit 2012 selbständig als Beraterin und Trainerin mit den Themen Präsentieren, Rhetorik, Auftreten und Wirkung
  • Moderatorin und Hochzeitsrednerin für Freie Trauungen
  • über 8 Jahre Referentin in verschiedenen Bildungsinstituten
  • mehr als 2000 Kunden*innen in (gefühlt) tausenden Workshops, Beratungen, Vorträgen
  • seit über 7 Jahren (Bühnen)Erfahrungen im Improvisationstheater
  • WDR – Fernsehen: „Ich will… Liebe“ am 01.01.2016 als Expertin für Körpersprache
  • Radio Cosmo/ Funkhaus Europa: Live als Expertin für Lampenfieber, Auftrittsangst, Scheitern am 31.01.2017
  • Autorin für den internen Business-Bereich im Verlag bookboon.com
  • Ehrenamtlich aktiv bei den Digital Media Women e.V. im Rheinländer Quartier seit 2018

Dir fehlen manchmal die passenden und zündenden Worte, die konkret, kurz und verständlich sagen, was deine Themen, Dienstleistungen oder Produkte und dich auch als Mensch ausmachen?

…dann lass uns Reden.

Buche dir gleich einen kostenlosen Telefontermin mit mir. Zusammen schauen wir, ob und wobei ich dich genau unterstützen kann.